Ingo Lämmerhirt


Steckbrief:

Geboren: 1973 in Düsseldorf

Familienstand: Verheiratet, vier Kinder

Lebensorte: Schulzeit in Düsseldorf, ab 1994-2009 Studium, Arbeiten und Wohnen in Wuppertal, seit 2009 in Haan

Beruf: Lehrer an der Gesamtschule "Else Lasker-Schüler Kulturschule Wuppertal" für die Fächer Musik, Mathematik, Arbeitslehre-Wirtschaft und Gesellschaftslehre. Arbeitsschwerpunkt Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung des Unterrichts durch Koordinierung, Organisation und Auswertung der ZP 10 und LSE 8 seit 2016

Examensarbeit: "Dynamische Geometriesoftware im Mathematikunterricht der Sekundarstufe I", bei Prof. Dr. Blankenagel

Hobbys: Mathematik-Pädagogik weiterentwickeln, Musik machen und komponieren (siehe unten), Holzbau, Gartenarbeit, Lesen

Ehrenamt:

- 2013 - 2016   Aufbau Vertrauenskreis u.a. für Mediation in der Waldorfschule Haan-Gruiten.
- 2013 - 2015   Vorstandvorsitzender und Kassierer des Vereins Freunde und Förderer der Waldorfpädagogik (Kindergarten Haan-Gruiten)
- 2013 - 2014   Im Vorstand als Kassierer des Fördervereins der Gesamtschule Else Lasker-Schüler Kulturschule
- 2001 bis 2003 arbeitete er für die Kindergarten-Elterninitiative "Rabbatz" als Finanzvorstand.
- 2001 bis 2003 Redakteur für Elberfeld beim Internetmagazin www.talmagazin.de in Wuppertal.
- 2001-2005     musikalischer Leiter und Mitbegründer vom Taltontheater Wuppertal

Weitere Tätigkeiten:
- Autor im Bereich Mathematik (siehe unten)
- Er erstellte 2005 die Internetseiten der Armin T. Wegner Gesellschaft Wuppertal, die er nach wie vor betreut.

Ingo Lämmerhirt

Veröffentlichungen

  • Planungsteam Mathematikbuch: Mathe Live Jg. 9, Erweiterungskurs (2009), Klett-Verlag im Autorenteam:

  • Mathematikbuch: Mathe Live Jg. 9, Grundkurs (2009), Klett-Verlag

  • Mathematikbuch: Mathe Live Jg. 10, Erweiterungskurs (2010), Klett-Verlag
  • Mathematikbuch: Mathe Live Jg. 10, Grundkurs (2010), Klett-Verlag

  • Mathematik Arbeitsheft Jg. 10 Erweiterungskurs (2009), Klett-Verlag

  • Mathematik Arbeitsheft Jg. 10 Grundkurs (2010), Klett-Verlag

  • Autor für das Heft „Selbstlernmaterialien Mathematik 5/6“, 2011

  • Autor für die Zeitschrift „Mathematik 5 bis 10“,
    - Thema: Vertretungsstunden mit offenen Aufgaben 2009
    - Thema: „Diagnostizieren: Check-In“, 2010
    - Thema: „Klassenarbeiten“, 2011
    - Thema: „Geld“, 2012
    - Thema: "Ich mache mir ein Bild - Mossgummidreiecke" 2014
    - Thema: "Mathematik Draussen - Café Sanierung" 2016

Mitarbeit in Gremien

  • Stellvertretender Sprecher des Hauptseminars im Referendariat, Essen 2003 - 2005

  • Mitglied der Schulkonferenz, 9/2006 bis 8/2009, ab 9/2010 bis 2011

    • u. a. Ausarbeitung einer Geschäftsordnung

  • Mitglied im Lehrerrat 2007 bis 2011
  • Sprecher im Lehrerrat 2008 bis 2001

  • stellv. Fachkonferenzvorsitz Mathematik seit 2007 bis 2011 und wieder seit 2015

    • Überarbeitung des Hausinternen Curriculums, Umsetzung der Kompetenzorientierten Kernlehrpläne für Mathematik

    • Vernetzung der Ansätze zur Vorbereitung auf die ZP 10

    • Vernetzung von Ideen und Ausarbeitung von Konzeptionen zur inhaltlichen Arbeit in den Klassen 7 und 8 während der probeweisen Aufhebung der Differenzierung

    • „Erfindung“ eines Klassenarbeits-Konzeptes zur Umsetzung von binnendifferenziertem Prüfungs- und Bewertungsverfahren in Jg. 8
      sowie Übertragung des Konzeptes auf Wochenplanarbeit im Unterricht.

    • Vorbereitung, Durchführung, Auswertung einer Evaluation zur Aufhebung der Differenzierung in Teamarbeit

    • Mitarbeit im Team zur Entwicklung von Kompetenzplänen und Trainingsplänen für Jg. 5, 6, 8 (2014 bis 2017)
  • Fachkonferenzvorsitz Musik 2005 bis 2009; 2010/11; 2013 bis 2014
    und stellv. Fachkonferenzvorsitz Musik 2009/10; 2011 bis 2013

    • Erstellung der Homepage der Musikschule

    • Arbeit am Curriculum

    • Arbeit an der Leistungsmessung

    • Konzeption Wahlpflicht „Kunst-Musik in Jg. 9 und 10“

  • Konzeptionserarbeitung und Durchführungsbegleitung Musikklasse 2006,

    • Flyer-Erstellung (Inhalt & Design 2006) für Schule und Grundschulwerbung,

    • Überarbeitung der Musikschulverträge,

    • Erstellung einer Homepage Musikklasse

    • Betreuung der Internetpräsenz Musikklasse und Musikschule 2002 bis 2014

    • Z-Kurs Ensemble Konzeption
  • Mitinitiator und im Planungsteam zur Durchführung vom „Tag des Respekts“ 2010

  • Mitglied und zeitweise Moderator der Werkstattgruppe zum Kooperativen Lernen, 2010

  • Konzeptentwicklung zur Verbesserung des Ordnungsdienstes („Montagsklasse“...) 2010

  • im Team zur Einrichtung der Technikklasse 2011

    • Flyer-Erstellung für Schule, Grundschulwerbung und Homepage

    • Konzeptionsarbeit

  • Aufbau "Vertrauenskreis" 2013- 2016 in der Waldorfschule Haan-Gruiten

  • Zuständig für die Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung des Unterrichts durch Koordinierung, Organisation und Auswertung der ZP 10 und LSE 8 seit 2016

 

 


Besondere Arbeit mit Schülerinnen und Schülern

  • Fußballturnier mit Verpflegung (Küchenbetrieb) in Jg. 8, 2009

  • Organisation Kiosk-Betrieb mit Radioshow, Jg. 9, 2010

  • Organisation einer Zeitzeugen Veranstaltung mit dem Auschwitz-Überlebenden Jaques Altmann 2010 in der Schule
  • Durchführung/ Organisation Mensa-Informationsveranstaltung „Wuppertal stellt sich quer gegen Rechts“, 2011

  • 2013 - 1. Platz: Teilnahme am Wuppertaler Antirauch Kreativ-Wettbewerb "Be smart, don't start"; gewonnen mit der Klasse Technik-Ingenieur-Klasse 6f
  • 2014 - 2. Platz: Teilnahme am Wuppertaler Antirauch Kreativ-Wettbewerb "Be smart, don't start"; gewonnen mit der Klasse Technik-Ingenieur-Klasse 7f

  • 2016-2017 Bankenplanspiel-Teilnahme (schulbanker) mit 10. und 12.Klässlern.


Fortbildungen

  • Medien, Werkzeuge, Lernumgebungen, Universität Wuppertal. 2001

  • Reflexive Koedukation in der Schule, 2003

  • Lernen mit neuen Medien: Digitaler Videoschnitt für Einsteiger, 2004

  • Teamentwicklung und Prozessorientiertes Lernen, 2005

  • Lösungsorientierte Gesprächsführung, 2006

  • Kooperatives Lernen im Mathematik-Unterricht, 2006

  • Lions-Quest „Erwachsen werden“, 2007

  • Lösungsorientierte Gesprächsführung, 2008

  • Basisqualifizierung für Lehrerräte, 2009

  • Solmisation im Musikunterricht, 2010

  • Sprachförderung im Fachunterricht, 2010

  • Einsatz des Grafikrechners TI-84 im Unterricht der Sek II, 2010

  • Sprachförderung im Fachunterricht für Lerner mit Zuwanderungsgeschichte:
    Leseverstehen in allen Fächern, 2011

  • "Mobbing", 2012

  • Ausgestaltung einer "Kulturschule", 2013
  • Erste Hilfe, 2014

  • Lehrergesundheit, 2015


______________________

Bereich Musik machen, komponieren und Theater spielen:

Ingo Lämmerhirt macht Musik seit seinem sechsten Lebensjahr:
Auf die musikalische Früherziehung folgten Flöten-, Geigen,- Klavier- und Gesangsunterricht.
Keyboard spielt er, seit er als Jugendlicher festgestellt hat, dass er mit einem Klavier schlecht in einer Band unterkommt.
Seitdem hat er aber nicht nur in Bands (vor allem in Wollust 1992-1998, mit CD-Produktion) gespielt und gesungen, sondern er komponiert und textet auch und spielt immer wieder an verschiedenen Orten Wuppertals und aller von ihm besuchten Orte seiner Reisen: z.B. in Hamburg, Düsseldorf, Leipzig, Cottbus, Paris, Irland, Polen, Ägypten und in Island.
Dabei durfte die Bluesharmonika natürlich nicht fehlen.

Musikalische Erfahrungen sammelte er ...
      - als Mitwirkender in einem Flötenzirkel (Düsseldorf-Unterbach),
      - als liedbegleitender Gitarrenspieler bei vielen Gelegenheiten am Lagerfeuer,
      - bei musikalischen Projekten der Waldorfschule Düsseldorf,
      - 1990/91 als Geiger in einer Düsseldorfer Irish Folk Band und verschiedenen Orchestern (Überregionales Jugendorchester Witten, und beim Orchester-Ensemble zu "The Takeover" im Forum Maximum Rex, eine Produktion der Else Lasker-Schüler Gesamtschule Wuppertal unter der Leitung von U. Klan),
      - 1993 bei einer Open-Air Wettbewerbsveranstaltung mit 4000 Besuchern am Kölner Tanzbrunnen als Sänger, wo er den zweiten Platz belegte mit "Great Balls of Fire" und "Piano Man" und ein goldenes Mikrofon gewann,
      - als Sänger in "Der kleine Schornsteinfeger" (Kinderoper von B. Britten) Universitätsaufführung Bergische Universität und Gesamthochschule Wuppertal .
      - Bei der Aktion "Ihr macht uns reich, wir machen euch Sexy" von den Toten Hosen gelangte er 1994 als einer der 20.000 Anrufer auf die CD-Auskopplung von "Kauf mich" mit einer Klavier-Version von "Hier kommt Alex".
      - Im September 2001 trat er im Neusser Globe Theater als Mackie Messer in der Dreigroschenoper auf .
      - Im Mai 2002 führte er einen Kompositions-Workshop an der Musikschule Tonart (Wuppertal) durch.

Er arbeitet selbst an eigenen Projekten, wie z.B.
      - "Clockwork Orange - eine Multimedia Performance zur Musik im Film" (2000, Wuppertal, mit Markus Thiel und Marc Hendrichs);
      - "Helden aller Arten" (2000/01, Wuppertal und Hamburg- mit gleichnamiger CD-Produktion)
      - Wuppertaler Soloauftritte (u.a. Textilhaus, Cafe Morena, Papaya, Cafe Zweistein Nachtspezial),
als musikalischer Leiter von 2001 bis 2005 im Wuppertaler TalTonTheater in
      - "Das kann das Glück bedeuten" (2001, Forum Maximum Rex, Wuppertal, mit Jens Kalkhorst).
      - "Hoffmann" (2004, Das Taltontheater im Forum Maximum Rex, Wuppertal, mit Jens Kalkhorst)
      - "Geschlossene Gesellschaft " (2005, Das Taltontheater im Forum Maximum Rex, Wuppertal, mit Jens Kalkhorst).
Bei feierlichen Anlässen sorgt er für die musikalische Untermalung oder Partystimmung, zudem begleitet er die Wuppertaler Sängerin
Lexa Voss
u.a. zu Chansonliedern bei privaten Anlässen oder Auftritten, wie bei der "Einstweiligen Vergnügung" (Alte Feuerwache, Wuppertal).

2008 brachte er gemeinsam mit seiner Geige spielenden und singenden Frau Véronique Lämmerhirt eine deutsch-französische CD heraus mit St. Martinsliedern.

2016 war der Startpunkt der Irish-Folk Band "mearbhall" mit einem ersten Auftritt beim Gräfrath-Abend 2016.
Eineinhalbstundenauftritt auf dem Gräfrather Marktfest 14.05.2017 folgte.
Dabei: Andreas Kaulen, Véronique Lämmerhirt, Jochen Blacucinski, Ingo Lämmerhirt.